Datenschutz

Einleitung
Unsere Arbeit fußt auf Ihrem Vertrauen! Daher hat der verantwortungsbewusste Umgang mit personenbezogenen Daten für uzbonn höchste Priorität. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten nach dem aktuellen Stand der Technik, der gültigen Rechtslage sowie den weitergehenden Vorschriften von Berufsverbänden ist Grundlage unserer Arbeit. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden.

uzbonn ist Mitglied der ASI, Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V, des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM), der DeGEval - Gesellschaft für Evaluation e.V. sowie von ESOMAR - dem Weltverband der Markt- und Sozialforscher.

Die oben genannten Mitgliedschaften verpflichten uzbonn über die gesetzlichen Anforderungen hinaus zur Einhaltung von Standesregeln, in denen festgelegt ist, wie die Anforderungen des Datenschutzes in die Praxis der Markt- und Sozialforschung umzusetzen sind. Dabei treffen wir besondere Vorkehrungen zur Wahrung der Sicherheit von Daten und des Schutzes der Persönlichkeit der Befragten. Der ICC/ESOMAR-Kodex sowie die Standesregeln sind einsehbar unter http://www.rat-marktforschung.de/startseite. Dort können auch Beschwerden eingereicht werden.

Alle Server, die in irgendeiner Form für die Datenverarbeitung genutzt werden, befinden sich ausschließlich in Deutschland. Zur Durchführung von Onlinebefragungen setzen wir eigene gesicherte, dedizierte Befragungsserver ein, welche sich in einem ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum der Hetzner Online AG befinden. Die Verbindung zu unseren Befragungsservern erfolgt standardmäßig verschlüsselt, wobei wir Verschlüsselung nach aktuellem Stand der Technik (z.B. AES und Forward Secrecy) anbieten. Darüber hinaus arbeiten wir kontinuierlich an der Überprüfung und Verbesserung unserer technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um höchst mögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Alle Mitarbeiter/innen von uzbonn sind bei der Aufnahme ihrer Tätigkeit auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG (alt) bzw. § 53 BDSG (neu) verpflichtet worden.

Welche Informationen werden von uzbonn erfasst?
Wenn Sie an Umfragen bei uzbonn teilnehmen, sammeln wir Ihre Informationen über verschiedene Quellen. Diese sind untenstehend aufgelistet. Die nachfolgenden Absätze beschreiben, wie wir diese Informationen verwenden.

Informationen, die wir direkt von Ihnen erhalten
Wir erfassen und speichern die Antworten, die Sie uns auf unsere Befragungen übermitteln. Die Teilnahme an einer Befragung durch uzbonn ist dabei grundsätzlich freiwillig.

Anonyme Umfragen
Bei anonymen Befragungen ist die Beantwortung in der Regel ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

Je nach Fragebogen kann es sein, dass wir z.B. im Rahmen einer Incentivierung/Belohnung oder für mögliche Folgebefragungen nach Ihren Kontaktdaten fragen. Sofern dies der Fall ist, werden wir Ihre Kontaktdaten von den Befragungsdaten trennen und Sie immer über die geplante Verwendung und die Frist zur Löschung der Daten informieren., insbesondere, wenn eine Datenweitergabe an Dritte notwendig sein sollte, um Ihnen die Belohnung zuzusenden.

Personalisierte Umfragen
Im Rahmen von personalisierten Umfragen senden wir Ihnen z.B. per E-Mail oder Brief einen individuellen Zugangscode zu einem Onlinefragebogen zu.

Für den gesamten Befragungszeitraum ermöglicht Ihnen der Zugangscode, die Befragung jederzeit zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortzusetzen. Sobald Sie den Fragebogen auf der letzten Seite abgeschlossen haben, wird der Zugangscode gesperrt. Der Zugangscode steuert also den Zugriff auf Ihren Fragebogen. Ihre Kontaktdaten und der Zugangscode werden dabei getrennt von Ihren Fragebogenantworten gespeichert und sind diesen nur mittels einer automatisch generierten Zeichen- oder Ziffernfolge zuordenbar (sog. „Pseudonymisierung“).

Nach Anschluss des Befragungsprojekts werden Ihre Kontaktdaten und die Zuordnung zu den Fragebogenantworten gelöscht. Eine Zuordnung der Antworten auf den Fragebogen zu den Kontaktdaten der Befragten ist danach dann nicht mehr möglich (sog. „Anonymisierung“).

Abweichungen von diesen Grundsätzen und Regeln werden Ihnen bei besonderen Umfragen vorab explizit mitgeteilt.

Informationen, die wir indirekt über den Zugriff auf unsere Befragungsserver von Ihnen erhalten
Jeder Ihrer Zugriffe auf einen Onlinefragebogen bei uzbonn wird in einer Protokolldatei für eine begrenzte Zeit mit folgenden Daten gespeichert

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Anfragedetails und Zieladresse
  • Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Diese Daten werden für statistische und Sicherungszwecke sowie zur Behebung möglicher Fehler ausgewertet. Bitte beachten Sie, dass wir diese Nutzungsdaten nicht mit Ihren Umfragebeantwortungen verknüpfen. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Dessen ungeachtet behalten wir uns vor, Ihre IP-Adresse bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur von uzbonn auszuwerten.

Darüber hinaus werden von unserer Befragungssoftware folgende Informationen ebenfalls für eine begrenzte Zeit in einer Protokolldatei gespeichert

  • Datum und Uhrzeit des Fragebogenaufrufs und -abschluss
  • Name des aufgerufenen Fragebogens
  • Status des Fragebogens bei Abschluss (Vollständig bearbeitet, Unterbrochen oder Timeout)
  • Bei personalisierten Umfragen: Ein Pseudonym zur Verknüpfung von Umfrageantworten und Kontaktdaten

Auch diese Daten werden nur für statistische Zwecke oder zur Behebung möglicher technischer Fehler ausgewertet. Es erfolgt grundsätzlich keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Eine Speicherung der IP-Adresse findet an dieser Stelle grundsätzlich nicht statt.

Die folgenden Daten werden automatisch zusammen mit Ihren Antworten auf eine Umfrage dauerhaft gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Fragebogenaufrufs und -abschluss
  • Status des Fragebogens bei Abschluss (Vollständig bearbeitet, Unterbrochen oder Timeout)
  • Typ des Endgeräts (Desktop-PC, Tablet oder Smartphone)
    Bei personalisierten Umfagen: Ein Pseudonym zur Verknüpfung von Umfrageantworten und Kontaktdaten

Nach Abschluss eines Befragungsprojekts und sofern keine Folgebefragung geplant ist, wird die Verknüpfbarkeit zwischen Umfrageantworten und Kontaktdaten durch Löschung der Kontaktdaten aufgehoben („Anonymisierung“, siehe auch Erläuterungen zu personalisierten Umfragen).

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Daten, die beim Zugriff auf Onlinefragebögen protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder dies im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.

Alle Daten, die wir im Rahmen der Beantwortung von Befragungen erhalten haben, werden streng vertraulich behandelt.

Fragebogenantworten werden grundsätzlich nur in zusammengefasster (aggregierter) Form zusammen mit den Angaben der anderen Befragten ausgewertet, veröffentlicht oder an Dritte (z.B. unseren jeweiligen Auftraggeber oder von ihm bevollmächtigte Dritte) weitergegeben. Dabei achten wir darauf, dass keine Rückschlüsse auf einzelne Teilnehmer möglich sind.

Sofern wir eine Befragung im Auftrag durchführen und wir vertraglich verpflichtet sind, die Befragungsdaten an den Auftraggeber oder von ihm bevollmächtigte Dritte weiterzugeben, übermitteln wir grundsätzlich nur die anonymisierten Befragungsdaten. Im Einzelfall und sofern es sich bei dem Auftraggeber ebenfalls um ein Forschungsinstitut und nicht z.B. ein Unternehmen handelt, das Kunden oder Mitarbeiter befragen lässt, übermitteln wir auch die pseudonymisierten Befragungsdaten.

Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet darüber hinaus ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht statt.

Bearbeitung oder Löschung von Daten
Ihre Daten speichern wir solange, wie dies zur Erreichung des jeweiligen angestrebten Zwecks erforderlich ist.

Ihre Rechte
Die Teilnahme an unseren Befragungen ist grundsätzlich freiwillig. Sie können die Teilnahme oder die Verbindung mit unseren Befragungsservern jederzeit abbrechen. Wir geben Ihnen jederzeit, unverzüglich und unentgeltlich Auskunft über die bei uns zur Ihrer Person oder Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten sowie

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,
  • falls möglich, die geplante Dauer der Speicherung, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer sowie
  • bei Daten, die nicht direkt von uzbonn erhoben wurden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung über die Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ausgenommen von Ihrem Widerruf bleiben Daten, deren Löschung gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Wenden Sie sich dazu bitte an die unten angegebenen Verantwortlichen für die Verarbeitung.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung
Verantwortlichen Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die:

uzbonn GmbH
Schloßstr. 2
53115 Bonn Deutschland
Telefon (0)228 2272-0
E-Mail: info@uzbonn.de
www.uzbonn.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte für uzbonn ist:

Stefan Tzeggai
wikisquare
Brunsstr. 31
72074 Tübingen
Deutschland
Telefon (0)7071 6392922
E-Mail: tzeggai@wikisquare.de
www.wikisquare.de

Als Befragungsteilnehmer können Sie sich bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

datenschutz-und-vertraulichkeit_kurzfassung.cleaned.pdf