SiPo-Beschäftigte brauchen endlich wieder eine Lohnerhöhung

2007 ist zum letzten Mal für die SiPo-Beschäftigten zwischen dem BDSW und ver.di ein Tarifvertrag ausgehandelt worden. Dieser wurde dann nicht umgesetzt, da es keine Allgemeinverbindlichkeitserklärung für das Tarifergebnis gab.

Was aus Sicht des Arbeitgeberverbandes und seiner Mitgliedsunternehmen vielleicht nachvollziehbar ist, bedeutet für unsere Kolleginnen und Kollegen in der SiPo aber, dass seit 2007 Leben und Wohnen teurer wird ohne dass sich das eigene Einkommen erhöht. Im Gegenteil: in vielen Unternehmen sind seitdem die Löhne sogar gesenkt worden.

Für uns Grund genug, dass sich jetzt was ändert.

Deshalb haben wir uns mit dem BDSW getroffen, um so schnell wie möglich auch Lohnerhöhungen für diesen Bereich auszuhandeln. Bei dem Treffen waren sich beide Seiten einig, dass es für die gute Arbeit der Kolleginnen und Kollegen auch entsprechende Lohnerhöhungen geben soll. Wie das genau aussehen kann, soll jetzt in den nächsten Monaten geklärt werden. Dabei steht am Anfang die Frage, wie wir es schaffen, dass ein neuer Tarifvertrag dann auch für alle Beschäftigten und Unternehmen gilt.

Wir halten dich auf dem Laufenden